Sie sind hier: Startseite > Franz Anton Lenze

Franz Anton Lenze: Architektur und Das Gesetz

Franz Anton Lenze wurde 1939 in Essen geboren. Er studierte an der TH Karlsruhe Architektur. Seit 1970 ist er selbstständiger Architekt, wobei seine Schwerpunkte auf Industriebauten und Geldinstituten sowie Bauten für Menschen mit Behinderung liegen.
Seit 2004 setzt er sich mit Text-Bild-Kombinationen auseinander, indem er Texte verschiedener Art mit Hilfe von Legosteinen, die er als Zeichen der Blindenschrift verwendet, zu Wandobjekten zusammensetzt. Die Intention des Künstlers ist es "auf zwischenmenschliche und gesellschaftliche Defizite aufmerksam zu machen" und zum Austausch und zu einer gegenseitigen Hilfsbereitschaft anzuregen.

Beschreibung Architektur, 2004, Legosteine, 57x57 cm.

Vorschaubild Architektur, 2004, Legosteine, 57x57cm. Der grafische Link verweist auf die Beschreibung dieses Kunstwerks

Beschreibung Das Gesetz, 2004, Legosteine, 49x61,5 cm.

Vorschaubild Das Gesetz, 2004, Legosteine, 49x61,5cm. Der grafische Link verweist auf die Beschreibung dieses Kunstwerks

<< Marko Lehanka, Butzbach  |  Joachim Manz, Bremen >>


zurück zur Startseite